MD5 ist ein britisches Unternehmen, das eine Software zum virtuellen Starten eines Festplatten-Abbildes entwickelt. Das Produkt erlangte rasch Bekanntheit, da der Prozess des virtuellen Startens eines Computer-Images meistens komplex und Fehleranfällig ist – mit der Software VFC geht das nun deutlich leichter.

Stärken: Systemvirtualisierung anhand Festplattenkopie, Benutzerfreundlichkeit